Rechtsformwechsel GbR in Einzelunternehmen

Der Wechsel von der Rechtsform Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in die Rechtsform eines Einzelunternehmens ist möglich nach den Regeln der sog. Anwachsung. 

Wenn der vorletzte Gesellschafter aus einer GbR ausscheidet, wachsen dessen Gesellschaftsanteile dem verbliebenen Gesellschafter an. Das bedeutet, dass der letzte Gesellschafter das Vermögen der bisherigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts allein übernimmt.

Er wird automatisch nach den Regeln des BGB zum Einzelunternehmer.

Diese Art des Rechtsformwechsels ist steuerlich und zivilrechtlich günstig und verursacht keine Notarkosten.